Wunderbare Wunderfinder-Weihnachtsplätzchen


Wunderfinder backen

Wunderfinder in der Backstube

Nach einer langen, ereignisreichen Wundertour bekommen auch die Wunderfinder Hunger. Die PatInnen halten für diesen Fall oftmals Knabbereien, geschnittenes Obst oder Gemüse bereit. Es wird Wert gelegt auf gesunde, nahrhafte Kost und von Süßigkeiten abgesehen. In einigen Wunderfinder-Gruppen wird das gemeinsame Picknick regelrecht zelebriert: die Kinder lernen nebenbei Tischmanieren, z.B. sich gegenseitig Speisen anzubieten, nicht zu bunkern, sich zu bedanken, gemeinsam am Tisch zu sitzen usw.

Eine besondere Rolle spielt das gemeinsame Essen in der Adventszeit und so wird auch in einigen Wunderfindern-Gruppen ein Treffen im Advent durch ein besonderes Vesper gekrönt. Mit Tischschmuck, Musik und besonderen Leckereien, in diesem besonderen Fall dürfen es auch süße Naschereien, z.B. Plätzchen, sein.

Einige Einblicke in ihre Backkünste gewähren hier unsere WunderpatInnen – um Vervollständigung wird jederzeit gebeten 🙂 – Danke für Eure Rezepte und natürlich die Möglichkeit zur Verkostung! Viel Freude beim Nachbacken!

Bethmännchen Rezept von Wunderpatin Christine

250 g Marzipanrohmasse

1 Ei

80 g Puderzucker (60g reichen auch)

65 g gemahlene Mandeln (wenn das Ei groß ist, mehr Mandeln)

40 g Mehl

1 EL Rosenwasser (Apotheke)

geschälte, halbierte Mandeln

Zubereitung

Marzipanrohmasse grob hacken. Das Ei trennen, Puderzucker sieben. Marzipan, Puderzucker, Mandeln, Mehl, Eiweiß, evtl. Rosenwasser mit den Händen verkneten. Abgedeckt für etwa eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Backofen auf 150 Grad, Umluft 130 Grad, Gas Stufe 1 vorheizen. Aus der Marzipanmasse etwa 35 kleine Kugeln rollen. Jeweils drei Mandelhälften hochkant seitlich um die Kugel setzen und fest andrücken. Eigelb mit 1 EL Wasser (oder Milch) verquirlen und die Bethmännchen dünn damit bestreichen. Die Bethmännchen glänzen dadurch und trocknen nicht so schnell aus.

Bethmännchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen, etwas 15 Minuten backen, dann auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Eigene Erfahrungen

Bei einem großen Ei ist der Teig sehr klebrig, dann noch Mandeln unterkneten.

Es werden bei mir mehr als 35 Kugeln. Mir sind sie sonst zu groß. Das bei der Anzahl der Mandelhälften berücksichtigen

Ich kaufe Mandeln mit Schale, weil ich finde, dass sie sich nach dem Abziehen der Schale leichter halbieren lassen.

Sind die Bethmännchen nach 15 Minuten noch sehr hell, stelle ich die Backofentemperatur etwas höher – dann aber dabei bleiben und aufpassen – sie werden ganz schnell zu dunkel

 

Kandierte Orangenschale Rezept-Idee aus dem Zeit-Magazin, ausprobiert von Wunderpatin Renate und für gut befunden von allen Anwesenden

Rezept kandierte Orangenschalen

Rezept kandierte Orangenschalen

Rezept kandierte Orangenschalen

Rezept kandierte Orangenschalen – mit Gebrauchsfettfleck 😉

 

Schoko-Walnuss-Muffins von Wunderpatin Frau E.

250g Walnusskerne
150g Zartbitterschokolade
300g Butter
300g Zucker
5 Eier, 1 Prise Salz
150g Mehl
2 TL Backpulver, Puderzucker

Zubereitung

Den Backofen auf 175 Grad (Umluft 150) vorheizen.

Die eine Hälfte der Nüsse mahlen, die andere hacken.

Die Schokolade zerkleinern und mit der Butter unter Rühren bei kleiner Hitze in einem Topf schmelzen und wieder abkühlen lassen.

Den Zucker mit den Eiern und dem Salz schaumig schlagen, die Schoko-Butter-Masse langsam zufügen und sorgsam unterrühren.

Das Mehl mit dem Backpulver mischen und mit den gemahlenen Nüssen unterrühren. Zuletzt die gehackten Nüsse unterheben.

Den Teig in die Förmchen geben (ca. 28 Stück) und 20 Minuten backen.

Die abgekühlten Muffins mit Puderzucker bestäuben.